Seiten

Freitag, 10. April 2009

Eier färben


Am Karfreitag werden bei uns traditionell die Eier mit Naturfarben gefärbt. Dafür verwende ich Zwiebelschalen, Blauholz und Krapp, manchmal auch Gelbholz oder Matetee.
Das dekorative Drahthuhn ist ein Ostergeschenk von einem meiner Patenkinder.

Kommentare:

  1. Sehr hübsche Farben!
    Natur halt!
    Liebe Tigergrüße am Färbetag! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Farben und die Eier haben einen schönen Glanz.

    Happy Easter Days!

    Liebe Grüsse,
    Grietje

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosi!
    Schöne Eier hast Du gefärbt.... wenn ich das gewusst hätte, wäre ich mit meiner Wolle zu Dir gekommen, ich habe heute gleich im Anschluss an die Ostereier Wolle gefärbt, aber eben nicht mit so tollen Farben!
    Liebe Grüße und Frohe Ostern - falls wir uns nicht sehen!
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Das lila Ei gefällt mir besonders gut.

    Ich wünsch Dir Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Rosi!

    Ich habe heuer auch Eier mit Zwiebelschalen gefärbt.
    Nur leider finde ich, dass die Eier auch ein wenig nach Zwiebel schmecken.
    Was habe ich falsch gemacht?

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marieke,das ist mir noch nicht aufgefallen, dass die Eier nach Zwiebeln riechen- vielleicht, weil ich Zwiebeln gerne mag?
    Hast du auch wirklich nur die äussere trockene, braune Schale genommen?
    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Riechen tun sie eh nicht nach Zwiebel, sie schmecken ein wenig dannach... kommt mir zumindestens so vor.
    Ja, ich habe eigentlich nur die trockene Schale verwendet.

    AntwortenLöschen