Seiten

Dienstag, 16. Oktober 2018

In Serie

Für einen Tausch habe ich eine Fächertasche genäht.
Weil die Frauen vom Strickstammtisch meiner Freundin Marga auch solche Taschen für ihre diversen Stricknadeln und sonstiges Strickzubehör wollten, haben wir zusammen noch weitere sieben Taschen genäht.
Hier das Ergebnis:






Das Auswählen der Stoffe und das Nähen miteinander hat richtig Spaß gemacht, auch wenn es ziemlich viel Arbeit war.
Die Taschen sind wie die Sew together bags gearbeitet, nur die Maße haben wir etwas abgewandelt.

Dienstag, 9. Oktober 2018

Kabelhalter

Aus Lederresten sind diese Kabelhalter entstanden:




























Wir werden sie am 1. Dezember bei unserem Basar anbieten und hoffentlich genug Abnehmer finden. (Wir haben natürlich noch ein paar mehr als die hier gezeigten).
Diese Ordnungstierchen schicke ich heute zu Creadienstag. Vielleicht finden sich ja Nachahmer.

Sonntag, 30. September 2018

Hülle gegen Seife

Julie suchte jemanden, der für ihren Organizer eine Hülle aus Leder näht.
Gerne habe ich ihren Wunsch erfüllt:

Ein kleines Täschchen nach Wunschmaßen kam auch noch hinzu.
Als Gegentausch bekomme ich von Julie selbstgemachte Seife und Gesichtscreme. Ich freu mich drauf!

Sonntag, 16. September 2018

Für kleine Buben?

Weil die Zaubersäckchen/Kirchenspielbeutel mit den kleinen Püppchen eher Mädchen ansprechen, habe ich für die kleinen Buben die Bärchen in der Streichholzschachtel kreiert. Es liegen noch immer noch ein paar halbfertige bei mir rum, immerhin habe ich wieder mal eins fertiggestellt.



Außerdem habe ich ein Zaubersäckchen gestrickt, das sich in ein Hundekörbchen mit Hund drin verwandelt. Das wird aber wohl ein Einzelstück bleiben. Das Stricken, Verdrahten und Stopfen des Hündchens war schon eine ziemliche Herausforderung.



Dienstag, 4. September 2018

Körpersprache

Heute hatte ich Lust, eine meiner Bibelfiguren in verschiedenen Positionen zu fotografieren. Ich finde, man versteht, warum die Figuren keine Gesichter brauchen. Ohne Gesichter können Stimmungen allein durch die Gestik ausgedrückt werden und ein lächelndes Gesicht passt nun mal nicht zu einer ängstlichen oder traurigen Gestalt.










Die Bilder verlinke ich heute zu Creadienstag.

Sonntag, 26. August 2018

Schaffensdrang

Mein Patenkind Veronika (inzwischen längst eine erwachsene junge Frau) hat mich vor ein paar Tagen besucht. Sie hat gerade Urlaub und wollte die Zeit nutzen, mal wieder "kreativ" zu sein. Vor zwei Jahren hatten wir ja zusammen Taschen gefilzt, diesmal wollte sie sich an der Nähmaschine üben.
Innerhalb kurzer Zeit entstanden zwei Nadelspielhalter und zwei Zaubertäschchen:


Obwohl Veronika keine Erfahrung mit der Nähmaschine hat, klappte es auf Anhieb tadellos. So hat sie jetzt eine kleine Erinnerung an den diesjährigen Urlaub. Mal sehen, was wir im nächsten Jahr miteinander machen.

Mittwoch, 22. August 2018

Knoten

Gestern bin ich wieder über die Anleitung für diesen Knoten gestolpert, der sich "Fliegender Holländer" oder "Affenfaust" nennt.
Das Knüpfen macht echt Spaß, aber außer als Schlüsselanhänger fällt mir kein Verwendungszweck ein. Als Knöpfe sind sie doch zu wuchtig.
Ansonsten habe ich diese Woche nur noch ein Kosmetiktäschchen aus Resten genäht:
Oje, die Fusseln muss ich noch abbürsten😕.

Außerdem habe ich noch kiloweise Obst und Gemüse verarbeitet, damit sind wir ja in diesem Jahr reich gesegnet.
Das Wetter scheint auch meiner Dipladenia gut zu tun. Sie hat eine Menge neuer Blütenansätze bekommen.
Über diese blühfreudige Pflanze freue ich mich besonders, weil ich es geschafft habe, sie bereits über den dritten Winter zu bringen . Sie blüht unermüdlich vom Frühjahr bis zum Winter.