Seiten

Mittwoch, 6. Mai 2009

Stoffkörbchen





Heute habe ich mehrere dieser Stoffkörbchen zugeschnitten und gleich eins genäht- zum Ausprobieren erst mal ohne Patchwork. Ich finde diese Dinger ganz praktisch als Brotkörbchen, wenn man viele Gäste hat. Man kann genügend davon aufstellen und nach Gebrauch wieder flach im Schrank aufbewahren. Zur Verstärkung nehme ich 1cm dicken Schaumstoff, der gibt Stabilität und kann gewaschen werden. Statt der üblichen Bindebänder habe ich Knöpfe und Gummischlaufen angenäht, so geht das "Zusammenbauen" schneller.
Dummerweise habe ich erst nach dem Zuschneiden drangedacht, dass sich diese Körbchen beim Weihnachtsbasar gar nicht verkaufen lassen, weil wohl niemand im Winter zu solchen Frühlingsfarben greift.

Kommentare:

  1. Hallo Rosi,
    das finde ich eigentlich nicht.... diese Körbchen sollten ja das ganze Jahr zu benutzen sein, da hätte ich eher mit Weihnachtsstoffen ein Problem....
    Bis bald- Du weisst ja, Endspurt....
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Schließe mich meiner Vorbetrachterin an . Ich finde "frische Farben" haben _immer_ Saison! Tolle Schließe, -und dann auch noch Verwandlungsideen- zeigst Du uns. Demnach ist das sogar wendbar!

    Prima!
    ...findet der Tiger. LG!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosi
    Woowww, woowww das sieht super toll aus!
    Ich finde die Idee Klasse mit dem Verschluss und das es wendbar ist. Die stehen ja schon so lange auf meiner möchte gerne machen Liste.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Rosi,

    schön ist das Körbchen.
    Schau mal vorbei ich gehöre nun auch zu den Blogger *freu*. Habe dich auch gleich verlinkt :)

    Liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen