Seiten

Donnerstag, 31. Mai 2012

Platz für Scheren



Habt ihr auch so viele Scheren wie ich?
Hier auf dem Foto seht ihr höchstens ein Drittel. Jaaaha, sie werden auch benutzt! Von Enkeln, Kindern, Ehemann und vor allem von den Basarbastlerinnen.
Weil aber manche Stoffschere im großen Durcheinander schon für andere Zwecke mißbraucht wurde (nicht jede/r durchblickt meine Ordnung ;o) ), werden die Scheren jetzt in diese beiden Kästen sortiert. In meiner Schublade sind dann nur noch die, die ich absolut nicht aus der Hand gebe und meine Rollschneider.
Der Einsatz der Kästchen ist herausnehmbar - der zweite Einsatz wird gerade erst zusammengeleimt. Aber dadurch könnt ihr gut sehen, dass der Boden der Boxen mit dickem Filz bedeckt ist. So werden Holz und Scherenspitzen geschont.
Ich hoffe sehr, dass sich mein Ordnungssystem in der Praxis bewährt.

Kommentare:

  1. Hallo Rosi!Eine sehr schöne "Scheren-Ordnung" hast du!Meine stecken nach Größe in Blechdosen,vielleicht sollte ich ihnen einen weichen Filzboden spendieren.
    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr durchdacht Dein System! Und gutaussehend dazu!

    Ich persönlich habe Prägeschrift auf einigen Scheren a)für den Benutzungszweck und b) auch gleich den Ort dabei, z.B.:
    "Stoff/Nähkasten" oder "Papier/Sekretär" usw., sonst würde auch immer Alles verwechselt. Denn ich _hasse_ es, wenn jemand die gute Stoff- oder Fadenschere _mißbraucht_ ! ;-(

    ;-)))
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. Die Boxen sind wirklich sehr praktisch und eine ganz tolle Idee.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben nur zwei Scheren und die sind nie auffindbar, wenn ich sie gerade brauche :/

    AntwortenLöschen