Seiten

Donnerstag, 18. September 2014

Drecksarbeit

Nicht gerade kreativ, eher eine ziemlich nasse und dreckige Fleißarbeit:
Seit zwei Tagen bearbeite ich das Pflaster in unserem Hof mit dem Hochdruckreiniger und auch für morgen ist noch genug Fläche da.
So sah das Teilstück, das ich gestern gereinigt habe, am Vormittag aus :


Abends war dann wieder unser "Schachbrett" zu erkennen, für das ich noch immer keine Figuren gemacht habe.


Da ich das Pflaster vor rund 15 Jahren eigenhändig verlegt habe (mein Mann war Handlanger),  kann ich es doch als "kreatives Werk" hier im Blog zeigen :o) .

Dienstag, 16. September 2014

Niedlicher Stoff


Kürzlich fand ich im Stoffgeschäft diesen niedlichen Jersey. Es war nur ein Reststück mit kleinen Farbfehlern, deshalb war der Coupon relativ günstig. Natürlich konnte ich nicht widerstehen und habe den Stoff nun zu zwei Babyhosen zum Mitwachsen verarbeitet. Babies gibt es zur Zeit ja genug im Bekanntenkreis :o)))
Und noch ist es Zeit, dass ich diesen Beitrag auch bei Creadienstag verlinke.

Dienstag, 9. September 2014

Den Stall gewechselt

Die ersten der bestellten Steckentiere haben nun den Stall gewechselt.

Ein paar Tiere muss ich noch mästen (ausstopfen), dann dürfen sich auch die auf den Weg zu den neuen Besitzern machen.
Der schöne Holzstoß im Hintergrund war die letzten Wochen die Fleißarbeit meines Mannes. Könnt ihr auch die Dellen erkennen, die die Kids mittels Fußball hinterlassen haben? (Der Spielplatz liegt direkt neben unserem Haus). Nun ja, besser, als wenn es die Hauswand abbekommen hätte ;o).

Nun geht es im Galopp zu Creadienstag.

Sonntag, 7. September 2014

Viel gesehen...

...hat Anton in den letzten Wochen. Hier noch ein paar Fotos von seiner Reise:
Blick auf den Titicacasee.

Anton wollte gleich übersetzen.

In Cusco traf er dann auf "Ureinwohner".

Mit der Bahn ging es Richtung Macchu Pichu.

 Zum Glück hatte er eine Trägerin angeheuert, die ihn so weit nach oben brachte.

Der Blick auf die Ruinenstadt entschädigte auf jeden Fall für den anstrengenden Aufstieg.

Jetzt ist Anton mitsamt Trägerin schon wieder auf der Rückreise und wird bestimmt eine Menge zu erzählen haben, wenn ich ihn nächste Woche sehe. Ich freu mich drauf :o)))



Dienstag, 2. September 2014

Dinge, die die Welt nicht braucht...

...oder etwa doch?
Jedenfalls wollte ich endlich eine Apfeltasche häkeln, nachdem mir gestern ein Knäuel roter Filzwolle unter die Finger kam.




Optisch machen sie schon was her, aber werden sie auch benutzt? Ich kann mir schon vorstellen, dass der Pauseapfel in der Schultasche so schön verpackt besser geschützt ist vor Druckstellen.
Hat denn von euch schon jemand Erfahrungen gesammelt? Es würde mich brennend interessieren, ob die Apfeltaschen auch einen praktischen Wert besitzen.
Brennend interessiert mich auch, ob durch die abgeänderte Kommentar-Einstellung alle Spams abgewehrt werden. Deshalb verlinke ich diesen Beitrag wieder mal bei Creadienstag.

Donnerstag, 28. August 2014

Gut beschäftigt

Auch wenn wir nicht in den Urlaub gefahren sind, war ich die letzten Wochen gut beschäftigt. Haus, Garten und Familie brauchen auch viel Zeit.
Als "Urlaubsbelohnung" habe ich mich abends öfter an die Nähmaschine gesetzt, das finde ich immer sehr entspannend. Der Nebeneffekt ist, dass dabei auch noch Sachen für den Basar entstehen und etwas Material abgebaut wird. Ein Teil der Stoffreste, die ich verarbeitet habe, liegt bestimmt schon über zwanzig Jahre bei mir, andere Stöffchen habe ich gerade erst bekommen. Hier also die Nähereien der letzten paar Wochen:

Gefütterte Einkaufstasche in Blau,


 gefütterte Einkaufstasche aus gut abgelagerten Stoffresten,

ebenso diese große Tasche, die mit Bodentuch verstärkt


und oben mit Reißverschluß versehen ist.

 Dann entstanden noch ein paar Nadelkissen und mehrere kleine Täschchen (ein paar sind schon verschenkt und haben es nicht mehr aufs Bild geschafft).


Was gab es sonst noch?
Vor ein paar Tagen war ich bei Rosa zum Seife sieden, was wieder sehr viel Spaß gemacht hat.
Einige Steckentiere, die vorbestellt sind, sind in Arbeit und warten auf ihre Fertigstellung. 
Doch davon gibt es vielleicht nächste Woche Bilder.

Noch etwas in eigener Sache: Ich habe die Einstellungen für Kommentare abgeändert, so dass die ein oder andere jetzt keinen Kommentar mehr hinterlassen kann. Die Spams  waren einfach zu zahlreich. Doch über E-mail bin ich ja für alle Nachfragen erreichbar.

Donnerstag, 21. August 2014

Wieder auf Reisen

Den Anton hat wieder das Fernweh gepackt. Diesmal schaut er sich ein paar Länder in Südamerika an. Schließlich will er alle Erdteile mal bereisen.
Hier also ohne viele Worte ein paar Fotos aus Bolivien:







Momentan ist er am Titicacasee. Mal sehen, ob er mir von dort auch ein paar Bilder schickt.