Seiten

Montag, 18. Mai 2015

Neues Gotteslob

Die Gotteslob-Bücher, die neu eingeführt wurden, sind doch um einiges größer als die alten. Hier erstmal der bisherige Einband, den ich vor etwa 30 Jahren gestickt habe:



































Für den neuen Einband habe ich es mir einfacher gemacht und einen Umschlag aus dickem Wollfilz genäht. Ähnliche habe ich schon mehrfach im Verkauf und auch auf ein paar Blogs gesehen:















Während der alte Einband komplett von Hand genäht und gestickt war, ist der neue ausschließlich mit der Nähmaschine gearbeitet. Das ging ratzfatz. Allerdings würde ich den nächsten rundum einen halben Zentimeter kleiner zuschneiden.

Montag, 11. Mai 2015

Textil-Art

Immer wieder fallen Stoffreste an. Bucheinbände und Täschchen habe ich schon so oft damit genäht, jetzt möchte ich mal was anderes daraus machen. Dies ist der Anfang:
































Wenn ich genug solche Wandbehänge in allen Farben genäht habe, sollen sie mal das Treppenhaus zieren.
Dieses Projekt wird sich wohl über mehrere Monate wenn nicht Jahre ziehen, auch wenn jetzt schon genug Stoffreste da wären. Es gibt momentan einfach genug anderes, was erledigt werden muss.
Die Streifen sind etwa 20cm x 80 cm groß.

Samstag, 2. Mai 2015

Schon besser

So langsam krieg ich den Dreh raus beim Papierflechten.
Inzwischen ist schon ein ganzes Telefonbuch verarbeitet.


Die Körbe sind hervorragend für Wolle/Strickzeug geeignet, weil sich die Wolle nirgends verhakt.

Samstag, 25. April 2015

Rotkehlchen

Auch wenn ich letzte Woche die meiste Zeit im Garten verbrachte, sind noch ein paar andere Sachen entstanden.
Meine Filzvögel waren nach zwei Jahren im Freien doch etwas unansehnlich geworden, also habe ich sie neu umfilzt. Meine Nachbarin, die vom Badfenster aus freien Blick auf die Vögel hat, erzählte mir, dass ein Rotkehlchen die Vögel gerne als Rastplatz benutzt. Deshalb habe ich diesmal ein Rotkehlchen-ähnliches Geschöpf gefilzt.
Mal sehen, ob es weiterhin zum Ausruhen dienen darf.

Im übrigen ist hier der Beweis, dass Vögel nicht lesen können (Hunde auch nicht):

Vergangene Woche konnte ich auch meinen ersten Filzkurs geben, 15 weitere Raben bevölkern jetzt die umliegenden Orte.

Donnerstag, 16. April 2015

Noch zwei

...Einkaufstaschen und ein paar Schlüsselbänder aus Wollfilz kann ich euch heute zeigen.


Hier nochmal alle drei Taschen zusammen:


Sonntag, 12. April 2015

Hier kannst du einpacken!

Eine Bekannte schenkte mir ein großes Stück sehr dicken Jeansstoff, um daraus etwas für unseren Basar zu nähen. Ergänzt mit einem Patchworkstreifen habe ich daraus eine große, stabile Einkaufstasche genäht.



































Die Tasche gefällt mir recht gut und wenn ich nicht schon mehr als genug Taschen besitzen würde, könnte ich sie glatt selber behalten ;o).
Der Stoff hat noch für zwei weitere Taschen gereicht, die zeige ich euch im Lauf der Woche, wenn ich fotografiert habe.

Samstag, 4. April 2015

"Da berühren sich Himmel und Erde...."




































Ein großes Kreuz,
aus verschiedenartigen Flächen zusammengefügt,
die Vielschichtigkeit der menschlichen Gesellschaft
mit ihren vielen Ecken und Kanten symbolisierend.
Farbig eindrucksvoll gestaltet:
vom Dunklen aufsteigend,
über verschiedenartige Rottöne bis ins lichte Gelb.
Darunter zwei Hände, die Berührung suchen.
....."Da berühren sich Himmel und Erde,
dass Frieden werde unter uns."
- OSTERN -
Fest der Hoffnung und Begegnung, Fest des Friedens.

Osterkerze 2015 in St. Markus, Waldetzenberg
Gestaltet von Hildegund F. und Rosi W.
Text: Georg F.