Seiten

Donnerstag, 31. Juli 2014

Ab in die Knopfkiste

Aus einer Kokosnußschale, die noch in der Werkstatt lag (was sammle ich eigentlich nicht???), habe ich diese Knöpfe gesägt.


Nach dem Schleifen wurden sie noch mit einem Tropfen Öl auf "Hochglanz" gebracht.
Ich finde, als Taschenverschluss auf rustikalem Stoff sind sie gut geeignet.
Doch bis ich wieder dazukomme, Taschen zu nähen, dauert es wohl noch ein bißchen, deshalb habe ich sie erst mal gut verstaut.

Freitag, 25. Juli 2014

Maxi



Maxi, die dritte Dissoziationspuppe, die bestellt wurde, ist endlich fertig.
Er/sie hat es sich gleich zwischen den Zinnien bequem gemacht.
Im Inneren der Puppe befinden sich sechs Biegepüppchen mit verschiedenen Gesichtsausdrücken. Von Zeit zu Zeit drängt sich eines davon - oder auch mehrere - in den Vordergrund .


Sonntag, 13. Juli 2014

Einkaufstasche

Dem Rat von Claudi zum letzten Post bin ich gefolgt und habe versuchsweise einen Einkaufsbeutel mit Gartenmotiv genäht.
Da die Tasche nur mit der aufgenähten Tasche ziemlich fad aussah, habe ich unten noch eine Reihe gefalteter Dreiecke angenäht.
Alles in allem doch ein ziemlicher Aufwand für einen einfachen Einkaufsbeutel. Doch Stoff und Verarbeitung sind auf jeden Fall besser als bei den herkömmlichen Taschen und auf einen Werbeaufdruck kann ich auch verzichten.
(....und die nächste Tasche kommt bestimmt aufgestylt/gebügelt zum Fototermin)

Freitag, 4. Juli 2014

Guter Rat gefragt

Von einer Bekannten habe ich vor ein paar Tagen einige Blöcke bekommen, die ihr von einer Patchworkdecke übriggeblieben sind:

Nun finde ich ja, dass sich der mintfarbene Stoff  mit den Farben des Stoffpanels beißt, deshalb habe ich den Rand schon mal entfernt.
Nun habe ich versucht, ein paar Blöcke mit anderen Stoffen zu kombinieren und sie auf Kissengröße (40 x 40 ) zu bringen.

Ehrlich gesagt überzeugt mich das Ergebnis auch nicht.
Soll ich die Teile gleich in die Tonne treten oder habt ihr eine Idee, was ich damit machen könnte?

Sonntag, 29. Juni 2014

Fädelei

Letzte Woche wollten sich meine Enkel mal wieder eine Kette auffädeln, also holte ich die Perlenkiste aus dem Keller. Natürlich konnte ich es nicht lassen, auch mal wieder eine Kette zu kreieren. das kam dabei raus:




Diese Perlenkette aus bunten Indianerperlen erinnert mich an Kaugummiautomaten. Kann sich noch jemand daran erinnern, dass es Anfang der 60-er Jahre in den Automaten auch "Schmuck", - neben goldfarbenen Ringen und Anhängern auch mal Plastikringe zum Aneinanderclipsen gab?

 Auch eine "Unvollendete" kam zum Vorschein, ich werde sie vielleicht beim Fernsehen heute Abend fertigfädeln.



Außerdem sind in den letzten paar Monaten ein paar Perlenkugeln entstanden.


Freitag, 20. Juni 2014

Lodenreste

Von Rosa bekam ich letzte Woche eine große Tüte voller Lodenreste in verschiedensten Farben ( danke, Rosa! :o) ).
Obwohl ich eigentlich genug anderes zu tun hätte, musste ich mich doch an meine Nähmaschine setzen und wenigstens eine kleine Tasche nähen.
Hier ist der Schnitt genauer zu erkennen:




Ich musste ganz schön tüfteln, um die Teile aus den vorhandenen Resten rauszubekommen.
Der Stoff reichte gerade noch für einen Trageriemen, deshalb habe ich den Riemen hinten durch Schlaufen geführt, sodass die Tasche beim Umhängen automatisch zusammengezogen wird.

Unter der Stoffrose befindet sich ein Magnetverschluss.

Sonntag, 15. Juni 2014

Geburtstagsrunde

Bei der Hobbyschneiderin gibt es seit mehreren Jahren eine Geburtstagsrunde, die von Angelika ins Leben gerufen wurde.
Jede Teilnehmerin näht dabei insgesamt vier kleine Geburtstagsgeschenke für verschiedene Teilnehmerinnen und bekommt umgekehrt vier Geschenke an ihrem eigenen Geburtstag.
Da heute mein letztes Päckchen seine Besitzerin fand, kann ich den Inhalt meiner verschickten Geschenke hier zeigen:







Und hier sind auch noch die Geschenke, die ich zu meinem Geburtstag bekommen hatte:




Bei der nächsten Runde bin ich auf jeden Fall wieder dabei!