Seiten

Donnerstag, 25. Februar 2016

flügge

An unserem Kreativwochenende wollte meine Freundin Angela gerne den "Bluebird of Happiness" stricken. Die freie Anleitung von Sara Elizabeth Kellner kann man sich bei Ravelry runterladen.
Also haben wir uns gemeinsam durch die englische Beschreibung gekämpft. Mein Prototyp (der rote Vogel) ist noch etwas plump. Doch inzwischen sind schon ein paar weitere Vögel flügge geworden und bekanntlich lernt man ja aus Fehlern. Inzwischen weiß ich, dass der Schwanz nicht gestopft werden soll. Außerdem stricke ich für den Schnabel eine weitere Reihe, so gefällt mir der Piepmatz besser. Als Augen nähe ich zwei kleine Perlen  auf - etwas näher am Schnabel als beim Originalvogel.

Für diese Vögel kann man wunderbar Wollreste verwenden. Bunt gemusterte, gestreifte Sockenwolle finde ich am schönsten, da ist dann auch noch ein gewisser Überraschungseffekt dabei, wie der Vogel letztendlich aussehen wird.

Sonntag, 21. Februar 2016

Kreativwochenende mit Freundinnen

.....das war:

reden und lachen,

in Erinnerungen schwelgen,

kochen und essen,

Ideen austauschen,

falten und färben,

nähen und stricken 
und vieles mehr.

Schön war's!!!!!


Leider sind alle Fotos unscharf geworden, diese drei sind noch die besten:




Ich freu mich jetzt schon auf  das Kreativwochenende im nächsten Jahr!

Dienstag, 9. Februar 2016

Plotterei

Inzwischen mache ich Fortschritte. Immer öfter machen Inkscape und der Plotter das, was ich will ;o).
Hier habe ich einige Karten entworfen:

Auch an Stoff habe ich mich rangewagt. Die Applikationen auf den beiden Täschchen sind mit dem Plotter geschnitten:
Diese Bilder schicke ich auch zu Creadienstag.

Sonntag, 7. Februar 2016

Kabelbinder

...oder doch besser: Kabelhalter?
Jedenfalls kannte ich sie bisher vor allem in der rechteckigen, manchmal etwas geschwungenen, oft bestickten oder betüddelten Form.
Vor ein paar Tagen sah ich diese runden Dinger, die mir in ihrer Schlichtheit und Einfachheit sehr gut gefielen. Da ich ja immer irgendwelche Filzreste rumliegen habe, sind auch gleich ein paar "Kabelbinder" entstanden.
Die runden habe ich mit 4mm-Wollfilz gemacht. Die Stärke ist aber für die Kamsnaps grenzwertig, weil der Filz sehr dicht ist. Beim Synthetikfilz (blaue Quadrate), der ebenfalls mit 4mm Stärke bezeichnet wurde, ist das kein Problem, der drückt sich mehr zusammen.
Jedenfalls sind die Teile superschnell gemacht und sehr praktisch. außerdem ist dies doch eine sinnvolle Resteverwertung.

Montag, 1. Februar 2016

Bald ist Ostern

Naja, es ist schon noch eine Weile hin, aber Osterkerzen für die Pfarrgemeinde haben wir schon verziert.  Diesmal sind die Kerzen kleiner, weil die lieber gekauft werden. Unglaublich, wie fitzelig das Verzieren ist, wenn die Kerze nur zwei Zentimeter kürzer ist.
Hier sind ein paar Exemplare, die ich zuhause gemacht habe: