Seiten

Montag, 1. Februar 2016

Bald ist Ostern

Naja, es ist schon noch eine Weile hin, aber Osterkerzen für die Pfarrgemeinde haben wir schon verziert.  Diesmal sind die Kerzen kleiner, weil die lieber gekauft werden. Unglaublich, wie fitzelig das Verzieren ist, wenn die Kerze nur zwei Zentimeter kürzer ist.
Hier sind ein paar Exemplare, die ich zuhause gemacht habe:



Kommentare:

  1. wunderschön sind sie wieder, ich liebe Deine Kerzen. Liebe Grüße Ursi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das glaube ich, daß dasfitzelig ist. Da arbeitest Du bestimmt mit Pinzette dran, oder?
    Auf jede Fall wieder toll gemacht!
    Liebgrüße,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, nicht mit Pinzette sondern mit Zahnstochern!

      Löschen
    2. Ui! Das ist ja fast wie bei mir früher im Beruf. Da hatte ich ein "Setzeisen" um minikleine Diamäntchen hochzuheben. Muß man sich in etwa wie eine stumpfe Nadel vorstellen (ein Hohlbohrer oder alter Abbohrer), wenig dran lecken und damit das zehntelmillimeterkleine Steinchen dann anheben und es ins vorbereitete speziell gebohrte Fassloch setzen, um es dann mit .... und ... usw usw. Ging mir nur um den "Zahnstochereffekt" ;-) bzw.in meinem Fall das "Setzeisen".
      Also ich kann Dir nachfühlen, was für ein Gefummels ...oh je ...

      Löschen