Seiten

Freitag, 13. März 2015

Papier-Korb


In einer "Nacht- und Nebelaktion" ist gestern dieser - im wahrsten Sinne des Wortes - Papierkorb entstanden. Schon lange wollte ich diese Technik ausprobieren, habe es aber standhaft vor mir hergeschoben, angesichts meiner langen UFO-Liste.
Der Korb ist mit seinen 15cm Höhe x Breite relativ klein. Doch ich wollte nicht schon wieder ein UFO produzieren ;o). Er ist auch etwas windschief, weil ich ohne Hilfsmittel einfach drauflos geflochten habe. Für ein Erstlingswerk ist er aber ok und beim nächsten Mal wird alles besser :o).
Von meiner Liste habe ich diese Woche nichts abgearbeitet, allerdings habe ich die Puppenpullis, die ich aus Fleeceresten zugeschnitten habe, zusammengenäht. Aus Cordresten sind auch noch Hosen dazu entstanden und zu einem vor längerer Zeit  genähten Oberteil habe ich noch eine Schlafanzughose gemacht.




Nächste Woche geht es wieder ans Abarbeiten!

Kommentare:

  1. Hallo Rosi! Toll ist dein Papierkorb geworden. Ich sehe die jetzt immer wieder in den Geschäften. Hattest du eine Anleitung? Die würde mich sehr interessieren. Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  2. Vor Dir ist wirklich kein Material sicher! ;) Ich finde das Körbchen absolut sehenswert! Und was heißt hier windschief, das ist schließlich Handarbeit. Ich mag es wenn man das auch sieht.
    Die Puppenkleidung ist ebenfalls wieder sehr gut gelungen, und besonders freuen mich die Pfotenabdrücke. ;-)
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen