Seiten

Freitag, 9. Mai 2014

Jeans recycled

Bereits im Herbst habe ich von Rosa mehrere aussortierte Jeans ihrer Söhne bekommen. Daraus hatte ich schon ein paar Taschen für unseren Weihnachtsbasar genäht - die ich leider nicht fotografiert habe.
Nun habe ich die Jeans wieder hervorgekramt und das ist vor ein paar Tagen daraus entstanden:

Hier nochmal die beiden kleineren Täschchen in Großaufnahme:

Bei der großen Tasche bin ich noch unschlüssig, welche Henkel ich anbringe. Soll ich einen ganz langen Henkel anbringen, um die Tasche quer über die Schulter zu tragen (in die Tasche passen locker ein paar Aktenordner, mehrere Bücher oder ein Großeinkauf) oder soll ich lieber zwei halblange Henkel anbringen? Eine weitere Lösung wären zwei kurze Trageschlaufen und zusätzlich ein langer Gurt mit Karabinern zum Einhaken. Aber wird das auch genutzt oder ist der lange Riemen dann bald verschollen?
Welche Henkel bevorzugt denn ihr?

Kommentare:

  1. Ich mag gerne beides, zum kurzen Einkauf die etwas Kürzeren und wenns doch schwerer wird, die Langen, auch zum Fahrradfahren hänge ich mir die Tasche lieber um, ist mir sicherer, als in dem Gepäckkorb.
    Ein schönes Muttertagswochenende und liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  2. Schön geworden, deine Jeanstaschen. So eine hab ich mir schon länger vorgenommen mal eine auszuprobieren.
    L.G. Doris

    AntwortenLöschen