Seiten

Dienstag, 11. Februar 2014

Strickbälle

Vor einiger Zeit sah ich bei Ravelry Strickbälle. Ich finde, diese Bälle sind eine großartige Möglichkeit, Wollreste zu verwerten.
Weil ich zu bequem war, mir die englische Anleitung runterzuladen und durchzulesen, hatte ich prompt einen Denkfehler beim ersten Ball und habe falsch zusammengestrickt. So entstand der kleinere Ball, der nur aus vier statt aus sechs Quadraten besteht. Er ähnelte vor dem Ausstopfen einem Ei, doch nach dem Stopfen und Zusammennähen nahm er doch eine kugelige Form an.
Jetzt rollen die Bälle zu Creadienstag, vielleicht lassen sich noch einige andere Frauen vom Strickfieber ansstecken.

Kommentare:

  1. Hallo, Rosi, das ist doch klasse, wie aus einem Denkfehler ein neues Muster entsteht! der Kleine steht dem Großen an nichts nach,abgesehen von der Größe! Ich find ihn ganz interessant! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man die tollen Bälle mit etwas härterem Material ausstopft kann man sie bestimmt auch dazu benutzen, die Handmuskeln zu trainieren.
    liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber goldig aus. Man könnte noch ein kleines Glöckchen mit einbauen... ;-) LG Fädchen

    AntwortenLöschen
  4. Wenn du nix verraten hättest, käme kein Mensch drauf, dass der erste Ball ein "Designerstück" ist ;-) ...
    ich sag ja immer, das muss so sein *grins*

    Tipp: Drei Bälle stricken, zusehen, dass sie in etwa Handgröße haben und etwa gleich schwer stopfen, dann hast du herrliche Jonglierbälle.
    Bei Youtube gibts ja massenhaft Lernvideos... und fit halten soll das ja auch noch, gell?

    Ganz liebe Grüße von
    Susi

    AntwortenLöschen
  5. Die Bälle in Strick
    sind cool und sehr schick!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen