Seiten

Dienstag, 7. Januar 2014

Aufgemotzt


Von den Heiligen drei Königen ist ja in der Bibel nicht die Rede. Es wird nur von den Sterndeutern berichtet. Nicht mal die Anzahl der Sterndeuter wird genannt. Wohl, weil sie königliche Geschenke - Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben brachten, wurden die Sterndeuter ab dem 3.Jahrhundert als Könige dargestellt. In der lateinischen Tradition wurden die "drei Könige" erstmals im 6. Jahrhundert als Caspar, Melchior und Balthasar bezeichnet. Im 12. Jahrhundert wurden sie den damals im Abendland bekannten Erdteilen  Europa, Asien und Afrika zugeordnet. Ab dieser Zeit wird der dritte König mit dunkler Hautfarbe dargestellt.
Die Könige in unserer Kirchenkrippe habe ich nicht mit Kronen ausgestattet, wohl aber prächtig eingekleidet. Da es farblich so gut passte, habe ich jetzt dem asiatischen Sterndeuter eine Häkelkette als Bordüre an den Mantel geheftet. Ich bin mir aber unsicher, ob er mir so besser gefällt als vorher.

Was meint ihr?

Wie immer dienstags verlinke ich diesen Beitrag zu Creadienstag.

Kommentare:

  1. Liebe Rosi,

    ich würde ihm diese wunderschöne Bordüre gönnen, denn auch Sterndeuter sind was Besonderes, finde ich. Dein Sterndeuter ist wirklich ausgesprochen hübsch !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosi,

    zuerst mal muss ich sagen das du eine sehr schöne Figur gemacht hast. Ich habe auch viele dieser Figuren und weis was für eine Arbeit das ist und wieviel Herzblut in jeder einzelnen von ihnen steckt.
    Wenn dir die Bordüre am unteren Saum nicht so gefällt, dann könnte man sie ja auch noch an die Ärmel der Jacke machen?
    Ganz toll gefällt mir die Mütze! Gibt es da ein Schnittmuster?

    Glg von Herzensblut

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Bodüre gut, ich würde sie lassen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Bordüre sieht gut aus. Mir gefällt es so.
    Deine Krippenfiguren sind allesamt wunderschön und mit sehr viel Liebe ausgestattet.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt die Idee mit der Kette an sich sehr gut, aber ich verstehe Deine Unsicherheit. Ich tendiere nämlich eher dazu, den hübschen edlen Umhang unbekettet zu lassen. Denn wie schaut das dann am unteren Rand aus(?), wo die Brokatborte ist. Du verstehst ja was ich meine. Außerdem verdeckt das Häkelteil jetzt schon den Goldrand, bzw. stiehlt ihn die Show. Aber das ist Geschmachsache. Ich finde es auch prima, daß die Sterndeuter keine Krone haben.
    Eine Häkelkette als Bördüre finde ich dennoch (vielleicht bei einem anderen Objekt) eine ganz pfiffige Idee!
    Deine Figuren sind schon immer was Besonderes, "Aufmotzung" haben die in meinen Augen gar nicht nötig. Du hast ja nach meiner Meinung gefragt ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiger, danke für Deine ehrliche Antwort (die sich meit meinen Überlegungen ziemlich deckt). Wie der Abschluß aussieht, kannst Du am Foto der Sterndeuter sehen (größerklicken).
      Da die Kette nur angeheftet ist, könnte ich sie auch leicht wieder entfernen. Mal sehen, wie er aussieht, wenn er nächstes Weihnachten wieder anreist ;o)

      Löschen