Seiten

Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenke

In unserer Familie haben wir das Schenken zu Weihnachten seit zwei Jahren stark eingeschränkt. Dadurch wird die Vorweihnachtszeit sehr viel ruhiger und besinnlicher.
Wir (wir Eltern und die fünf erwachsenen Kinder) wichteln, also jeder zieht einen Namen, für wen er oder sie sich ein kleines Geschenk überlegen muss. So hat jeder was zum Auspacken und jeder macht sich nur für eine Person Gedanken, über was sie sich freuen könnte.
Außerdem wurden bereits gelesene Bücher unter den Christbaum gelegt, wovon sich jeder aussuchen konnte, was er/sie auch gern mal lesen möchte.
An den Feiertagen hatten wir auch viel Spaß daran, die Spiele, die wir uns die vergangenen Jahre zu Weihnachten geschenkt hatten, wieder mal zu spielen.
So hatten wir alle sehr fröhliche, harmonische und stressfreie Weihnachtstage.
Ein paar Geschenke habe ich aber doch fabriziert, die ich zeigen möchte:
Eine Bommelmütze für meinen Mann (er war mein Wichtel :o) )

Fingerhandschuhe für meine Tochter - eigentlich ein Nach-Weihnachtsgeschenk, damit sie sich nicht immer meine Handschuhe ausleihen muss
und eine Tablethülle für mein Patenkind.

Meinen treuen Mitleser/Innen und Kommentatorinnen wünsche ich eine schöne Zeit zwischen den Feiertagen und einen guten Start ins Jahr 2014. 

Kommentare:

  1. Wichteln, das ist ja eine gute Idee :)
    die Pudelmütze sieht klasse aus.
    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Familienwichteln, geniale Lösung!

    Und Dein Mann ist nun gut behütet!
    Die anderen beiden Sachen sind auch toll!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. Rosi, Deine Wichtelmütze ist sehr hübsch, aber die Fingerhandschuhe sind sensationell, sogar bei den Fingern ein Muster, ich bin geplättet.
    Brauchst Du vielleicht noch eine Tochter, schon wegen dieser hübschen Fingerhandschuhe wäre ich es gerne *lach* !!!

    Alles Liebe und ein gesundes neues Jahr wünscht Dir Renate

    AntwortenLöschen