Seiten

Dienstag, 16. Juli 2013

Bärtram, Herbärt oder Gilbärt?

Endlich ist der zweite, längst begonnene Häkelbär fertig.




Er ist 5cm größer als Bärbel. Auf Kleidung muss er noch warten, bis die Johannisbeeren alle gezupft und verarbeitet sind.
Der Name steht auch noch nicht fest. Was meint ihr: Herbärt, Gilbärt oder Bärtram?
An sich wollte ich beim Häkeln mitschreiben, um eine Anleitung für die Gretel zu machen. Bei Armen und Beinen klappte es noch, doch bei Kopf und Körper hat es nicht mehr geklappt mit Maschenzählen, Weil ich einfach nach Augenmaß zu- und abgenommen habe. Im Prinzip ist der Kopf eine Kugel, Ohren und Schnauze werden extra gehäkelt und aufgenäht.
Der Körper ist eine etwas größere, dicke Birne. Arme und Beine sind Schläuche, für die Beine werden zuerst an der Sohle beginnend durch Zu- und Abnahmen Füße gehäkelt, dann ebenfalls ein Schlauch hochgehäkelt. Sorry, Gretel, aber eine genaue Anleitung zu erstellen wäre mir zu viel Arbeit gewesen. Probier einfach aus, durch entsprechendes Stopfen kann die Form ja noch zurechtgedrückt werden.

Und nun ab damit zu Creadienstag.

Nachtrag:
Bärlis Name steht fest. In Kommentaren und E-Mails wird überwiegend der Name Bärtram vorgeschlagen.

Die anderen Namen kommen sicher auch noch zum Einsatz. Hier wartet beispielsweise schon seit mindestens 10 Jahren ein zugeschnittener Teddy auf seine Fertigstellung :o(.

Kommentare:

  1. Dein Bär ist süß geworden! Ich glaube, ich würde ihn Bärtram nennen. Den kleinen Bären, den ich gestern genäht habe, habe ich Gisbärt getauft ;-)
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  2. Echt niedlich geworden. Für mich wärs ein Herbärt, so ähnlich wie mein Mann ;o)
    LG Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja toll!
    Bärbel und Herbärt, passt super finde ich.
    LG
    wurkseln

    AntwortenLöschen
  4. Ist der süß geworden. Irgendwie Gilbärt.....
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  5. Der ist ja entzückend! Hätte nicht gedacht, dass er gehäkelt ist. Sieht man bei der Wolle gar nicht. Wirklich toll!!!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  6. Ach, ist deeer schnuffelisch! Und sieht fast aus wie aus Teddymohair, haste toll gezaubärt!

    Bärthold würde auch noch passen für den kleinen Holden!

    ;)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosi,
    ich mein, er muss Bärtram heißen, Bärtram und Bärbel, das passt. Er schaut richtig freundlich aus. Du bist ein echtes Genie!
    Rosa

    AntwortenLöschen
  8. Jöööö, ist der Bär goldig!
    Da meine Schwester Gilberte heisst und eine echte Ulknudel ist, würde ich Gilbärt als Name vorschlagen.
    Der Bär schaut richtig vergnügt in die Welt :-)
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen liebe Rosi,

    super süß und hübsch ist Dein Bärli geworden, ich bin hellauf begeistert und könnte ihn grad drücken.
    Mir gefallen alle drei Namen sehr gut, aber Bärtram einfach noch ein bisschen besser !!!

    Herzliche Wochenendgrüße Renate

    AntwortenLöschen