Seiten

Sonntag, 16. Juni 2013

Ein Dutzend

Ein Dutzend Bibelfiguren für den Kindergarten fertigen Erzieherinnen und Frauen des Elternbeirates unter meiner Mithilfe an. Mit diesen Figuren können biblische Geschichten im wahren Sinn sichtbar und begreifbar werden.
Es ist diesen halbfertigen Geschöpfen nicht anzusehen, wieviel Arbeit bereits in ihnen steckt:
Den Kopf zurechtschnitzen und schmirgeln,
Hals einleimen und umwickeln,
Kopf und Hals mit Stoff beziehen,
ein Gestell aus Figurendraht zurechtbiegen und mit Händen und Bleischuhen versehen,
das Gestell mit dem Kopf verbinden,
mit Vlies polstern, damit die Figur die richtigen Proportionen erhält,
alles sorgfältig umwickeln und fixieren,
den Stoff für Arme, Beine und Körper zurechtschneiden,
Schnittmuster auflegen, Umrisse nachzeichnen und nähen,
den überstehenden Stoff zurückschneiden und die Teile wenden,
Trikot über die Figur ziehen,
alles feststecken und von Hand zusammennähen.

Bisher haben wir uns zweimal getroffen, ein Abend steht uns noch bevor. Dann bekommen die Figuren ihre Perücken, Kleider und Schuhe.
Mal sehen, ob wir das an einem Abend schaffen.

Kommentare:

  1. Tolles Bild! Bin schon auf die fertigen, angezogenen Figuren gespannt.
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosi,

    ich weiß sehr wohl, wieviel Arbeit bereits in diesen Figuren steckt, habe selbst so einige gemacht und ich bin nach wie vor ein Fan dieser Biblischen Figuren. Das ist Handarbeit pur, aber wenn man die verschiedenen fertigen Werke vor sich hat, geht einem das Herz auf !!
    Meinen Eltern habe ich eine Hl. Familie gearbeitet und für mich ebenso. Auch Schäfchen und Hirten sind dabei.

    Ich finde, dass es im erzieherischen Bereich einen ganz besonderen Stellenwert hat und für jede Schule bzw. Kindergarten eine große Bereicherung darstellt !!

    Viel Spaß und ich freue mich schon auf die fertigen Figuren !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ja, da steckt viiiel Arbeit drin! und sie lohnt sich, denn die Wirkung dieser Figuren ist immer wieder sehr schön! Schön, dass du deine Erfahrungen und dein Wissen weitergeben kannst!
    Morgen zeige ich endlich mal eine meiner Stoffpuppen im Blog, hab am Samstag Freilusft-Fotos gemacht, das macht echt viel Spaß. Ganz liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich auf die fertigen Püppchen gespannt.
    Auch wenn viel Arbeit drinsteckt, es ist ja dann sicher auch ein geselliges Zusammenkommen mit viel Spaß und Freude, wenn das Werk fertig ist :)
    LG
    wurkseln

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure Kommis!
    Ja, das Herstellen der Figuren und vor allem das Einkleiden macht viel Spaß. Ich hoffe, ich vergesse das Fotografieren nicht, bevor sie aus dem Haus gehen.
    LG Rosi

    AntwortenLöschen