Seiten

Freitag, 15. Juni 2012

Versuchsreihe



Vor ein paar Tagen habe ich mich dran gemacht, die Konstruktion meiner Handy-Ladestationen zu verbessern.
Erster Versuch:
Da es auch Handys gibt, die die Öffnung fürs Ladekabel seitlich haben, habe ich die  Trageschlaufe fürs Handy oben abgeschrägt.
Zweiter Versuch:
Mein Sohn meinte, das Kabel wäre doch viel leichter zu verstauen, wenn die Kabelschlaufe mit Klettverschluss zu schließen wäre.
Dritter Versuch:
Optisch sieht es nicht so toll aus, wenn das Kabel vorne befestigt ist. Also habe ich die Schlaufe mit Klettverschluss an der Rückseite angebracht.
Doch jetzt sieht die Vorderseite etwas kahl aus, findet ihr nicht?
Die Versuchsreihe muss ich wohl noch fortsetzen, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.

Wie kann ich die Ladestationen mit wenig Aufwand etwas aufpeppen? Über Vorschläge bin ich dankbar!

Kommentare:

  1. Hallo Rosi, ich weiß ja nicht, ob du mit Nadelfilzen vertraut bist, aber das fiel mir gleich ein, als ich dein Problem des "nackig sein" las ;-)
    Eine kleine nadelgefilzte Applikation ist nett und wenig aufwändig herzustellen, finde ich.
    Was hältst du davon?

    Gruß Susi

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich toll, wie Du den Entwicklungsprozess zeigst und beschreibst!
    Und mir gefällt das Teil eigentlich "ohne was drauf"!
    Mir würde jetzt höchstens einfallen, den Namen des Besitzers draufzusticken.

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosi,

    ich habe auch schon einige Handy-Stationen nach deiner tollen Anleitung genäht und verschenkt. Und muss sagen sie kamen immer super an. Ich finde die beiden anderen Varianten auch eine tolle Idee -danke für die Ergänzung. Werde die Tage mal Bilder raussuchen.

    Viele liebe Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen doch alle gut aus. Eine kleine Applikation oder was ähnliches würde der Kahlheit den Garaus machen.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen