Seiten

Donnerstag, 10. Juni 2010

Wieder Falttaschen

Im Garten gibt es zwar jede Menge zu tun, aber eine Woche ganz ohne Nähen geht auch nicht. Deshalb habe ich wenigstens ein paar Falttaschen fabriziert. Der Stoffberg ist nur minimal geschrumpft.

Kommentare:

  1. Boah, staungroßeaugenmach :-)))
    du bist aber sehr fleissig gewesen ,liebe Rosi .

    mit den Restchen das kenne ich auch , irgendwie werden die nie weniger, glaube die vermehren sich heimlich :o)))

    liebe Grüße
    Rena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mama,
    wenn ich schon nicht heimkomm, werd ich hier wenigstens ein paar Grüße los und teile dir mit, dass ich meine Falttasche äußerst fleißig nutze...
    Einen lieben Gruß aus Tübingen,
    Die Evi

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was wurd' hier hübsch gefaltet(!),
    damit aus Klein kann werden Groß,
    Rosina toll ihrn Stoff verwaltet,
    sie wurd' auch bißchen davon los.

    Die Täschlis strahlen voller Wonne
    ganz farbenwunderschön,
    auch hier hatte man Sonne, ;-)
    selbst wenn sie nicht zu seh'n.

    Die Reimerei ist heut' recht zäh,
    ich komm' nicht richtig rein,
    weshalb ich nun auch geh'
    und schick' Liebgrüßelein! ;-))

    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosi, deine Taschen sind wunderschön geworden!! Ich habe von Adrian bemaltes Einkaufssäckchen geschenkt bekommen, denkst du, ich kann da auf der Rückseite eine Falttasche drauf nähen, so dass ich die Tasche hineinfalten kann?

    Du hattest mal eine Anleitung dafür, oder?

    lg
    Marieke

    AntwortenLöschen
  5. @ Marieke: Die Tasche, dei aufgenäht wird. ist ca. 20 x 30 cm groß, untere Ecken werden abgerundet. Ich nähe immer Streifen auf etwas festeren Stoff (z.B. Jeans), die Tasche fasse ich dann mit Schrägband ein oder verstürze sie mit Futterstoff. An der abgerundeten Seite kommt ein Knopfloch rein, Die Tasche wird dann auf den Beutel genäht, d.h. etwa 20 x20cm, oben offen, die untere Klappe bleibt dann lose. Beim Zusammenfalten erst die Seiten, dann oben und unten einschlagen, zusammenklappen und den Knopf in entsprechender Höhe an die Tasche nähen.
    Ist das verständlich? Ansonsten schreib mir nochmal und ich schicke dir eine genaue Anleitung.

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Gerade hab ich gesehen:
    http://www.hobbyschneiderin.net/portal/showthread.php?t=72587
    Angelika hat hier genau beschrieben, wie Falttaschen genäht werden.

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Schön sind deine Taschen geworden. So eine habe ich auch gerade genäht. Finde ich total praktisch.
    lg otti

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Rosi,

    danke für die tolle gepunktete Falttasche. Ich hätte nie gedacht, dass die Tasche in Original noch viel schöner sein kann. Sie ist super schön und perfekt verarbeitet. Mit dem passenden Taschentüchertäschchen hat sie schon die ersten Feedbacks erhalten. HERZLICHEN DANK!!! Auch für den Hinweis zur Anleitung.

    Viele liebe sonnige Grüße
    Sisa

    AntwortenLöschen
  9. ....sind das tolle taschen, am besten gefält mir die lilafarbene....ist einfach meine farbe....ein schönes blog hast du und ganz bezaubernden dinge....
    annette

    AntwortenLöschen
  10. Wow, wunderwunderschön... seh ich leider erst jetzt. Nimmst du da dünnere Stoffe, oder dickere?

    Mir gefällt die rot-gepunktete total gut....

    lg anke

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anke,
    das sind normale Baumwollstoffe, wie ich sie z.B. auch zum Quilten verwende. Nur Für die Klappe/Tasche nähe ich die Stoffstreifen auf einen möglichst festen Untergrund, z.B. steifer Jeansstoff.

    AntwortenLöschen