Seiten

Mittwoch, 21. April 2010

Flundertäschchen


Dies ist meine Variation der schnellen Täschchen aus einem Dreieck, welche ich schon in einigen Blogs bewundert habe. Durch die abgenähten Ecken erinnert mich meine Form etwas an eine Flunder.
Falls ihr nachnähen wollt, hier die Anleitung für Schlüsseltäschchen:

Zwei Stoffquadrate 20 x 20cm (Oberstoff und Futterstoff) diagonal durchgeschnitten, - ergeben zwei Täschchen.
Außerdem braucht ihr einen Endlosreißverschluß, ca. 30cm, zwei Zipper, zwei Stoffstreifen 10 x 5cm für die "Schwanzflossen", zwei Karabinerhaken oder Schlüsselringe, ein ca. 8cm langes Band oder Kordel zum Befestigen derselben.

Der Endlosreißverschluß wird geteilt (jeweils eine Seite für ein Täschchen).
Das Oberstoffdreieck und das Futterstoffdreieck rechts auf rechts zusammenlegen, an der Diagonalseite den Reißverschluss dazwischenlegen, siehe Foto, die Häkchen zeigen zum Oberstoff.
Den Reißverschluß einnähen, ich stelle dabei die Maschinennadel auf ganz links.


Den Stoff umbügeln, die Maschinennadel wieder mittig stellen und am Reißverschluß entlang absteppen.

Den Zipper auf die beiden Enden ziehen (siehe Post vom 26.März), den Reißverschluss halb zuziehen und Täschchen auf links wenden.
Den Schwanzstreifen bügeln wie auf Foto, doppelt legen und absteppen.
Schwanzteil zwischen Reißverschluß und unterer Ecke feststecken, die offenen Seiten zusammennähen, untere Ecke zurückschneiden und alles versäubern.


Die Ecken links und rechts hochkant absteppen.
Täschchen wenden, Reißverschluß schließen, um oben die Mitte festzustellen, Karabinerhaken auf Band fädeln und das Band an der oberen Mitte festnähen.

Fertig.

Kommentare:

  1. Wirklich flundös-genial! ;-))
    Und wow, was für'n Zufall, ich habe auch grade was in der Form aus Schnipseln geschöpft.

    *träller* :
    Da stieß die Flunder auf den Grund,
    zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
    wo sie ein großes Goldstück fund,
    zwo, drei vier, sssstata, tirallala,
    ein Goldstück von zehn Rubel,
    o welch ein Jubel, o welch ein Jubel.
    ein Goldstück von zehn Rubel, o welch ein Ju-u-bel.
    ;-)))

    Jodelgruß,
    Tiger

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee für Schnipselverarbeitung.
    Danke für die Anleitung.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen