Seiten

Dienstag, 29. Dezember 2009

Mario

Darf ich vorstellen: Mario Nette. Vor ca. 25 Jahren habe ich ihn für eine Freundin gemacht. Jetzt war eine Reparatur fällig und ich habe ihn nach langer Zeit wiedergesehen. Zufrieden bin ich mit meinem damaligen "Werk" nicht mehr und es würde mich reizen, mal eine Marionette zu schnitzen, die meinen jetzigen Vorstellungen entspricht. Wenn ich nur nicht noch soooo viel anderes vorhätte.....

Kommentare:

  1. Toller Bursche,
    toller Name ;-))!

    Daß _Du_ auch Schablonen machst, hätte ich mir auch gar nicht anders denken können...;-)) , aber "herschneiden" wär' nicht gegangen bei der Dicke, da ging nur sägen....

    Ja, gell, es ist schon ein Segen, wenn man die Werkzeuge selbst macht, da weiß man, was man hat.

    Liebgruß,
    Tiger
    ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen